«Da für Dich.» so lautet seit Ende September 2020 der neue Kampagnen-Slogan unseres Freiruum Partners WWZ. Im neuen Slogan steckt das Versprechen, partnerschaftlich und nachhaltig mit individuellen Angeboten für jede Kundin und jeden Kunden da zu sein. Zugeschnitten auf die jeweiligen Bedürfnisse und leicht zugänglich.  

Wir haben mit Andreas Fürling über den neuen Auftritt von WWZ gesprochen, wie WWZ in Zeiten von Corona eine schnelle Übertragung gewährleistet und eine Netzüberlastung verhindert, wie man aktiv beim Nachhaltigkeitsprozess mitwirken kann und vieles mehr. Andreas arbeitet seit 2017 bei WWZ und startete als Marketing Manager und Business Developer im Innovationsteam von WWZ „Go E“ (heute „all this future AG“). Im Jahr 2018 übernahm er die Leitung der Marketingabteilung.  

WWZ erstrahlt seit September 2020 in einem neuen Look. Wir gratulieren euch zur Umsetzung eurer neuen Imagekampagne! Wie kam es zum neuen Auftritt und welche Neuerungen gibt es? 

Energiestrategie 2050, Digitalisierung, Klimazukunft, CO2-Reduktion, Elektromobilität, Smart Home, Homeoffice, Lifestyle-Apps und und und. Die zunehmende Vernetzung und der immer schnellere Wandel in unserem Alltag sind anspruchsvoll. Da helfen Klarheit und Orientierung. Auch im Auftritt und in der Kundenansprache eines Unternehmens. Symbolisch für diese Klarheit steht unser neues, sprechendes Logo. Seine einfache Lesbarkeit ist wichtig in einer Region, die von Zuzug aus nah und fern geprägt ist. Ebenfalls Ausdruck von Klarheit ist unser neuer, frischer Internetauftritt wwz.ch. Nebst dem gewohnten Produktangebot umfasst er FAQs, einen Blog, der Nützliches und Wissenswertes zum ganzen Drumherum bietet, und sogar einen digitalen Assistenten, um Inhalte noch rascher und einfacher zu finden.

Die Umstellung auf Homeoffice hat im Jahr 2020 einen ganz neuen Charakter erhalten. Hattet ihr bei WWZ mitNetzüberlastung wegen Homeoffice und Streamingdienste wie Netflix zu tun? 

Die Netze waren sicherlich während dem Lockdown stärker ausgelastet, als noch vor Corona – besonders während des Tages, wenn Homeworking, Homeschooling und Streamingdienste zusammenkamen. Aber es gab bei uns deswegen keine Netzüberlastung.

Wie gewährleistet ihr in solchen Zeiten eine schnelle Übertragung und umgeht eine Überlastung? 

Wir haben auch zu Peak-Zeiten genügend Kapazitäten in unseren Telekomnetzen für uneingeschränkte Konnektivität. WWZ investiert schon lange in eine sehr leistungsfähige und stabile Infrastruktur und im Gegensatz zu manchen Marktbegleitern machen wir dies flächendeckend, also auch in ländlichen Gebieten. Unsere Glasfaserkabelnetze sind an jedem Anschluss auf Bandbreiten von 1 Gbit/s und mehr ausgelegt!

Mehr Infos dazu erfährst du im Blogartikel von WWZ

Mit nachhaltigen Produkten und Dienstleistungen (Strom, Gas, Wärme und Kälte aus erneuerbaren regionalen Energiequellen) trägt WWZ zur Lebensqualität der Kunden bei. Gibt es Möglichkeiten, dass Kunden aktiv bei diesem Prozess mitwirken können und wenn ja, wie? 

Ja, Kunden können, ja sie sollen die Energiezukunft mitgestalten! Das fängt bei uns mit der Wahl des passenden Stromproduktes an. Wir bieten ihnen da eine grosse Palette an – von Solarstrom über Lorzenstrom bis hin zu „naturemade star“-zertifiziertem Ökostrom. Aber auch beim Energieverbrauch lässt sich viel optimieren, ohne dabei auf die gewohnte Lebensqualität zu verzichten. Einige Tipps haben wir auch zu diesem Thema auf unserer Homepage zusammengestellt: https://www.wwz.ch/de/ueber-wwz/blog/2020/strom/stromverbrauch-haushalt. Und natürlich lässt sich auch bei der Mobilität viel für die Energie- und Klimazukunft tun. Elektroautos beispielsweise haben einen rund dreimal höheren Wirkungsgrad, wie Autos mit Verbrennungsmotor. Und: Elektrofahrzeuge bieten dazu noch Fahrspass! Eine Probefahrt ist sehr zu empfehlen. Wer vom E-Auto-Virus gepackt ist, dem bieten wir die passenden Ladelösungen für zu Hause an, egal ob man in einem Einfamilienhaus oder Mehrfamilienhaus wohnt.  

Wie sieht die Zukunft von WWZ aus? Wohin geht die Reise? 

 WWZ entwickelt und orientiert sich an den Bedürfnissen Ihrer Kundinnen und Kunden. Aktuell investieren wir sehr stark in Wärme- und Kältenetze, welche einen grossen Beitrag für die Energiestrategie 2050 des Bundes und für unsere regionale Energie- und Klimazukunft leisten werden. Aber auch auf Ladelösungen für Elektromobilität oder den weiteren Ausbau unserer Telekom-Infrastruktur legen wir ein grosses Augenmerk. Und natürlich spielt auch bei WWZ die Digitalisierung eine zentrale Rolle. Auch in diesem Bereich investieren wir laufend, damit wir unseren Kundinnen und Kunden zeitnah relevante Informationen und Angebote anbieten können. 

Die WWZ AG versorgt Kunden im Kanton Zug und darüber hinaus mit einer breiten Palette von Produkten aus den Leistungsbereichen Wasser, Energie und Telekommunikation, die bis hin zu Ladelösungen für E-Mobilität oder Digital-TV reichen. Seit Beginn unterstützt WWZ den Freiruum als Partner und stellt kostenlos das Internet von Quickline zur Verfügung. Wir bedanken uns für das Vertrauen, die tolle Zusammenarbeit und danken Andreas für dieses Interview. Wenn du mehr über das Unternehmen erfahren möchtest, dann schau doch mal unter wwz.ch nach.